jtberlin

  Startseite
    Fiji Islands
    Neuseeland Sued
    Neuseeland Nord
    Liechtenstein
    Brüssel
    Berlin
  Über...
  Archiv
  Gästebuch

Webnews



http://myblog.de/jtberlin

Gratis bloggen bei
myblog.de





Brüssel

Samstag, 3. Februar 2007

Soviel zum Thema Prüfungen: habe alle schweren mit glänzender Leistung bestanden. Im leichtesten Fach (wo bei der Prüfung die Bücher und Aufzeichnungen benutzt werden durften), bin ich durchgerasselt.
3.2.07 23:15


Mittwoch, 24. Januar 2007

Sitze nun am Flughafen, extra 2 Stunden früher eingecheckt, um die Zeit in Brüssel Revue passieren zu lassen – die guten und die sehr guten Zeiten – und um dann das Kapitel zu schliessen.

Schön war’s! Habe keine einzige Minute bereut; sondern viel erlebt, Spass gehabt, tolle Leute kennen gelernt, eine richtig tolle Freundschaft mit Anaїs erfahren…und ein wenig gelernt (für mich und für’s Studium).

Wenn ich Bilanz ziehe, habe ich die belgische Wirtschaft doch sehr unterstützt; Chocolat Chaud, Latte Macchiato und Kriek an exklusiven Plätzen zu königlichen Preisen. Aber schön war’s! Weiters habe ich beim Klamottenkauf zugeschlagen. Nicht, dass ich es bräuchte – aber bei Reduktionen bis zu 70 % wurde ich dazu indirekt genötigt. Dank des Sushi war auch das Essen mal abwechslungsreich – habe ansonsten ungefähr 40 Zucchini, 10 kg Speck (oh mein Gott), 4 Liter Rahm (iiiiihhh), 3 kg Ziegenkäse (lecker), 2 Säcke Reis (uffffff) und viele viele Spaghetti gegessen. Nebst Kriek (nach der 100. Flasche hörte ich auf zu zählen) schlürfte ich auch ca. 120 Liter Grüntee und 2 Flaschen Sirup (kleb). Und des Öfteren verwöhnte Anaїs uns auch mit selbst gemachtem rice pudding (Milchreis) und Mousse au Chocolat. Deshalb tauften wir auch unsere Bäuche „brains“, um kein schlechtes Gewissen mehr zu haben, wenn wir an dieser Stelle wie verrückt zunahmen. Ausserdem tummeln sich auf meinem Laptop 450 geschriebene Emails, 1'850 geschossene Fotos und ich bin im Ganzen ca. 1'080 km gelaufen (da ich als so alte Studentin keine Berechtigung auf ein günstiges Metro-Ticket hatte).
24.1.07 13:14


Dienstag, 23. Januar 2007

15.30 Uhr – letzte Prüfung abgegeben, der Uni den Rücken gedreht und vorwärts ging es, mit Anaїs auf die letzte Tour durch Brüssel. Zuerst in eines unserer Stamm-Cafés ‚Arcadi’. Nach einer leckeren Himbeertorte nahmen wir im nächsten Stamm-Café in den Arkaden Kaffee und original belgische Waffel. Ein letztes Mal posierten wir auf dem Grand Place und bahnten uns den Weg weiter zum ‚Asanti’ für unser letztes Mal Sushi in Brüssel. Dort begleitete uns Jürgen, für den es das 1. Mal war (Sushi essen). Im ‚Monk’ stemmten wir unsere letzten Krieks und klauten ein letztes Kriekglas (muss ich jetzt erwähnen, dass Anaїs 2 Gläser klaute, welche noch im Lokal in der Tasche zerbrachen?).
24.1.07 05:08


Montag, 15. Januar 2007

So, liebe Claudia & Thomas, auch Ihr könnt Euch jetzt ganz doll freuen, dass ich nächste Woche wieder heimkomme - habe es endlich geschafft, einen belgischen Aschenbecher zu klauen. Meine Mission hier ist nun erfüllt.

Ich tue noch schnell 3 Prüfungen machen und bin bald daheim.
16.1.07 00:14


 [eine Seite weiter]




Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung